Aktueller Bericht bei EinsPlus

Hallo liebe Besucher,
immer wieder wundern sich viele Menschen, warum wir uns den Aufwand mit der Aquaponik machen, und nicht einfach das Gemüse aus dem Supermarkt oder vom Wochenmarkt verwenden.

Lange hatten wir nur die Befürchtung, das sich viel mehr im Obst und Gemüse verbirgt als viele Menschen wissen.

Am 14.10.2015 lief sehr spät am Abend ein Videobeitrag bei EinsPlus, in dem berichtet wurde wie viele verschiedene Herbizide (Unkrautbekämpfung), Insektizide (Schädlingsbekämpfung( und Fungizide (Pilzbekämpfung) mittlerweile im Obst und Gemüse steckt.

Sofort darauf schrieben wir das Bayrische Fernsehen an, und erkundigten uns ob wir diesen Beitrag auf unserer Homepage hinterlegen dürfen.
Nachdem uns die schriftliche Genehmigung eingeräumt wurde, möchten wir Ihnen/Euch dieses Video nicht länger vorenthalten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Deniz Seval-Yilmaz für die schnelle Beantwortung und Freigabe.

Nun kann jeder selbst für sich, seine Familie und Freunde entscheiden, ob er mit dem Wissen leben kann.
Wir für unseren Teil möchten unserer Familie und unseren Freunden nur hochwertige Nahrungsmittel servieren, von den wir überzeugt sind, das diese Ihnen nicht schaden werden.

Wenn es Euch gefällt:

Fischteich trifft Hexagonpark

Hallo Freunde der Aquaponik,
Ihr fragt Euch sicher warum wir so lange nichts veröffentlicht haben, das liegt an der Menge an Arbeit.

So nun zu den Updates:

  • Die ersten 50 Karpfen aus der Quarantäne sind in den Teich umgezogen.
    Fische die wir aus Naturteichen holen sind generell nicht alleine, sondern bringen Ihre parasitären Freund kostenlos mit.
    Da wir diese aber nicht haben wollen, und auch komplett auf den Einsatz von Medikamenten verzichten, müssen diese quarantänisiert werden.
    Die Fische werden in sehr schwacher Salzlösung gebadet, und verbringen ab Juni die Zeit bis zum nächsten Frühjahr in der Innenhälterung.
  • Teich vor starken Sonneneinfall geschützt:
    Unsere Schauanlage liegt komplett in der Sonne, und wäre dadurch zu lange der Sonneneinstahlung ausgesetzt.
    Damit die Nährstoffe die wir durch das Fischfutter (aktuell 1kg pro Tag) einbringen, nicht zu einer sehr schnellen und starken Algenblüte führen, mussten wir uns was überlegen.Algen haben für die Aquaponik unter anderem folgende Nachteile:

    • PH-Wert schwankt durch die Tatsache das bei Tag Kohlenstoffdioxid in Sauerstoff gewandelt wird, und in der Nacht der Prozess Rückwarts läuft.
    • Karbonathärte wird immer mehr verbraucht, das Risiko eines Säuresturzes droht
    • Sauerstoffarmut in der Nacht für die Fische was Stress und bleibende Schäden verursachen kann
    • Nährstoffe werden von den Algen verbraucht, das Pflanzenwachstum kommt zum erliegen.

    Als Lösung wollten wir aber nicht einfach komplett den Teich abdecken, sondern machten uns Gedanken was die Idee der Hexagons hervorbrachte.
    Sonnenschutz gegen die Algen, und Platz für Salate oder Kräuter.
    Ein blauer Hexagon dient als Futterplatz und als farblicher Kontrast.
    Die Bauform verzahnt sehr schön ineinander was eine hohe Schattierung bzw. Abdeckung der Wasseroberfläche ermöglicht.
    teich2

  • Schneckenschutz:
    Wir entwickeln gerade einen Schneckenschutz ohne Chemie oder Strom, bisher sieht es gut aus, allerdings wisst Ihr das wir Euch nichts empfehlen oder zeigen wovon wir nicht 100% ausgehen das es funktioniert.
    Es heißt noch eine Woche warten 🙂
  • Kiesbeete:
    Es wurden Spitzkohl, Chinakohl, Broccoli, Sellerie, Gurke und Zucchini gepflanzt, Bild geht wegen Schneckenschutz gerade noch nicht 🙂
  • Aktuelle Wasserwerte:
    Temperatur: 14,5 °C
    ph-Wert:       6,8
    Ammonium:  <0,02mg/L
    Nitrit:            0mg/L
    Nitrat:          20mg/L
    Eisen:         0,2mg/L
    Phosphat:   2mg/L
Wenn es Euch gefällt: