Hauptmenü_Aquaponik-Zubehör

Da es für Privatpersonen oft schwierig ist, gerade am Anfang seines ersten Systems, zu wissen was man alles braucht, wollen wir Euch ein wenig unterstützen.

Oft gibt es bestimmtes Zubehör nur in großen Mengen/Gebinden, oder je nach Lokalität gar nicht.


Eisendünger

Der einzige Dünger den man neben dem Fischfutter zugeben muss ist Eisen.
Fische scheiden das Eisen das sie aufnehmen nicht aus, sondern lagern es ein.

Wichtig ist durch den Sauerstoffgehalt, sowie den PH-Wert des Wassers auf eine hochwertige Eisenquelle zurückzugreifen.
Normale Eisendünger oxidieren und fallen im Wasser aus.
Daher verwenden wir Eisen-Chelate bestehend aus 13% reinem Eisen.

Der Preis pro 100g sind 9€.
Als Vergleich kosten 20g von einem anderen großen Hersteller im Internet um die 3,50€.
Wir geben auf 1000L Wasser bei starkem Eisenbedarf 5g pro Woche, sodass die 100g für 20 Wochen ausreichen.
Nicht jede Pflanze braucht allerdings gleich viel Eisen.


Trockenfutter

Ein wichtiges Kriterium beim betrieb von Aquaponik ist und bleibt die Nahrung die man den Fischen, sowie am Ende
resultierend den Pflanzen verabreicht.
Jeder von uns möchte heutzutage sowenig Chemie als möglich zu sich nehmen.
Da ist einem doch am liebsten, wenn seine Fische und sein Gemüse nur gute Zutaten, mit allen erforderlichen
Nährstoffen enthalten.

Das Fischfutter wurde speziell auf die Anforderungen unserer Tilapien angepasst.
Es enthält ausserdem alles was die Pflanzen später für jede Phase ihres Wuchses, sowie der Blüte- und Fruchtphase benötigen.
Wir sind vom Futter sehr überzeugt, und es ist auf reiner Biobasis, also kompletter Verzicht auf Chemie.

Hier die Zusammensetzung unserer Tilapienpellets:

  • Rohprotein 42,75%
  • Rohfett 13,66%
  • Kohlenhydrate: 20,75%
  • Rohfaser 4,85%
  • Rohasche 7,45%
  • Phosphor 0,97%

Zusatzstoffe je kg:

  • Vitamin A 15.000 I.E.
  • Vitamin D3 2.000 I.E.
  • Vitamin E 200 mg
  • Vitamin C (stabil) 150 mg
  • Kupfer als Kupfer(II)sulfat 5 mg

Der Preis liegt bis 10KG bei 4€/KG, ab 10Kg 3€/Kg.

Versandkosten:

  • bis 5kg  4,50€.
  • ab 10Kg 6,00€

Sehen Sie sich unsere Bilder an, und entscheiden Sie selbst ob die Pflanzen Gesund und Vital aussehen oder nach Nährstoffdefizit aussehen.


Netztöpfe

Die Töpfe sind sehr gut zur Aussaat von Samen in Kies, Blähton, Perlite oder Steinwolle und dann zum späteren umsetzen ins Kiesbeet, oder ins NFT geeignet.
Der Vorteil der Anzucht in Netztöpfen ist, die bessere Vorzucht, d.h. man kann die Samen drinnen auf der Fensterbank, im Minigewächshaus oder unter Kunstlicht vorziehen, und setzt sie dann mit samt der ganzen Wurzeln ins System nach draussen.

Auch einen enormen Zeitvorteil kann man sich damit erarbeiten, nicht nur für den Erstbesatz im Frühjahr, sondern auch für Folgesaaten von Salaten, Spinat, Kohlrabi, China-, Rot-, Spitz-, Wirsing- und Weißkohl und vielen mehr.

Beispiel:
Man säet am 01.März die ersten Salatsamen in Netztöpfe aus, diesen keimen nach 10 Tagen.
Zieht die Pflanzen bis zum 01. April unter Kunstlicht vor, und setzt diese dann nach draussen.
Salat braucht ca. 30 Tage zur Kultur.
Nun säet man wöchentlich an der Fensterbank, oder unter Kunstlicht neue Salate aus, sodass man für jeden geernteten Salat gleich eine neue gesunde Jungpflanze setzen kann.
Das System verbraucht daher gleich wieder Nährstoffe, und man lässt die Fläche nicht ungenutzt, als würde man erst dann aussäen, und lange warten müssen, bis draussen (im April ist es noch frisch) die Samen keimen, und die Pflanzen auf die selbe Größe gewachsen sind.

Durch die einfache Umsetzung mit den ganzen Wurzeln, stockt das Wachstum der Pflanze nicht so massiv, als wenn man sie aus der Erde holt, und die Wurzeln von der Erde befreien muss, was zusätzlicher Stress für die Pflanzen wäre.

Auch Stecklinge lassen sich so wunderbar schneiden, bewurzeln und im Raftsystem, DWC oder NFT betreiben.
Ebbe/Flut Fans können die Töpfe auch zur Anzucht in die Flutwanne stellen, und dann später umsetzen.

Der Preis für je 100 Stk ist 8€ plus den Versandkosten (bis 300 Stück 4€ mit Hermes).
Netztöpfe 5cm durchmesser


Kokossubstrat

Beim Kokossubstrat handelt es sich um ein erdähnliches Substrat, welches zu einem Brikett gepresst wurde.
Durch ein Bad in lauwarmen Wasser entfaltet es sich zu ca. 8L Substrat.
Kokos wird aus den Abfällen der Kokosnuss gewonnen, und ist rein biologisch.

Kokos speichert viel Feuchtigkeit, lässt dennoch viel Sauerstoff an die Wurzeln.
Der Kokossubstrat ist ungedüngt und daher ideal zur Anzucht von Samen und Stecklingen geeignet.
Ausserdem lässt er sich perfekt mit Perlite mischen, um so den Sauerstoffeintrag zu den Wurzeln nochmals zu erhöhen.

Der Preis pro Brikett (ergibt ca. 8 Liter Substrat) beträgt 2,20€.


Perlite

Zur Anzucht aus Samen ist es oft erforderlich ein sehr feines Substrat zu wählen was folgende Anforderungen erfüllt:

  • Feinkörnig: Damit die Samen nicht beim bewässern durch das Substrat gespült werden
  • Wasserspeicherung: Das Substrat sollte in der Lage sein Wasser zu speichern, damit es nicht unbedingt automatisch bewässert werden muss.
  • Luftdurchlässigkeit: Damit die Keimlinge ausreichend Luft bekommen, und nicht mit dem Schimmeln beginnen.
  • Gewicht: Damit man das Substrat auch für schwimmende Systeme verwenden kann, sollte es Leicht sein, und nicht mit samt des Rafts untergehen.
  • Kapillarwirkung: Für Lichtkeimende Sorten ist erforderlich, das die Samen auf dem Substrat liegen.
    In diesem Fall muss das Substrat von unten bewässert werden, und in der Lage sein, das Wasser selbstständig nach oben zu transportieren.

Alle Anforderungen erfüllt Perlite in ausreichendem Maße.
Wir haben dazu für Euch bereits viel Substrate (z.B.: Blähton, Steinwolle, Cocos, Kies, Basalt, Schaumstoff) getestet, und können Euch daher nur Perlite empfehlen.

Perlite ist ein rein natürlicher Rohstoff, denn er wird aus Vulkangestein und hoher Hitze (>1000°C) zum aufblähen gebracht.
Das enthaltenes Wasser sprengt den Rohstoff auf diese Größe auf.

Da Perlite sehr leicht ist, eignet es sich auch für Balkons, Dachkonstruktionen und wie angesprochen für schwimmende Systeme.

Es gibt spezielle Pflanzenperlite, bitte verwendet nicht Dämmstoffe.
Der Hersteller ist die Firma Knauff (http://www.knauf-perlite.de/industrie/Perlite_im_Gartenbau.html)
Das gilt auch für Steinwolle, oder andere Substrate…

Der Preis pro Liter Substrat ist 0,80€, Versandkosten je nach Menge und nicht nach Gewicht.


Zeolith-Pulver

Zeolith ist ein natürliches Mineral was die Fähigkeit besitzt Stickstoffverbindungen aufzunehmen, und zu binden während es Natriumionen ausscheidet.
Der Vorteil des feinen Pulvers ist die schnelle Bindung von Schadstoffen im Wasser.
Ein grüner Gartenteich wird so sehr schnell wieder glasklar.

Teiche die kurz vorm kippen sind, kann so schnell geholfen werden.
Zeolith kann auch in der Einlaufphase des Filter verwendet werden.
Als Wasseraufbereiter ist es ebenso bekannt und erprobt.

Wichtig ist bei Zeolith das man nach dem Einsatz von Zeolith niemals mit Salz arbeiten darf.
Zeolith lässt sich über Kochsalz regenerieren, dadurch gibt es die gebundenen Schadstoffe schlagartig wieder frei.

Preis pro Kilo feinstes Zeolith-Pulver: 2€ pro Kilo



2274 Gesamte Anzeigen 7 Heutige Anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*