Marienbuntbarsch (Tilapia Mariae)

Der Tilapia Mariae wird bis 35cm lang, die Weibchen bleiben deutlich kleiner als die Männchen, sie werden ca 20cm groß.
Als Jungtier besitzt er senkrechte Streifen, wodurch er dann wie ein kleiner Zebra aussieht.
Wenn er größer wird, verliert er die senkrechten Streifen vollständig, und bekommt Anstelle der Streifen 5 schwarze Punkte auf der Seite, sowei eine goldgelbe Grundfärbung. Direkt hinter dem Kopf bildet sich eine leichte rote Färbung, und viele hellstrahlende Punkte in Schwanz und Rückenflosse.


Wie auch viele andere Tilapien stammt der Tilapia Mariae aus West-/ Zentralafrika.

Der Mariae ernährt sich von Pflanzen, Algen, Flocken- und Lebendfutter, auch Peletts sind gern genommenes Futter.
Durch seinen fast nie endenden Appetit wächst er enorm schnell.
Jungtiere erreichen bereits nach 6 Wochen nach dem schlüpfen eine Größe von 3cm.

Tilapia Mariae gehört zu den Offenlaichern, sein Gelege umfasst bis 1800 Eier, welche nach drei Tagen schlüpfen.
Die Elterntiere betreiben beide sehr intensive Brutpflege die bis zu 8 Wochen dauern kann.
In dieser Zeit verteidigien sie Ihre Jungen sehr intensiv vor Feinden.

Der Mariae kann bei guter Fütterung nach 7 Monaten ein Gewicht von 1,5kg erreichen.
Wie viele Tilapien ist auch er durch seinen hohen Rücken und seine Größe (bis 35cm) als Speisefisch sehr geschätzt.
Da er keine großen Schuppen hat, lässt er sich auch gut filetieren.

 

684 Gesamte Anzeigen 1 Heutige Anzeigen
Wenn es Euch gefällt: